Direktvertrieb bei Reico

Direktvertrieb bei Reico

Ihr eigenes Business ohne Startkapital aufbauen? Das ist der Traum vieler erfolshungriger Menschen. Wir machen es kurz und bündig: Wir geben Ihnen die Chance mit einem Startkapital von nur 84€ ohne zusätzliche versteckte Kosten Ihr eigenes Business im Handumdrehen mit Hilfe von Network Marketing und eigenem Engagement aufzubauen. Warum sollte man diese einmalige Chance, sein eigenes Business ohne großes Startkapital aufbauen zu können nicht ausnutzen und sich nicht zu schade sein, es zumindest einmal auszuprobieren.

Als Handelsvertreter im Direktvertrieb bei Reico

Wir von Reico sind davon überzeugt, dass persönliche Beratung und optimaler Service am besten vor Ort bei unseren Kundinnen und Kunden stattfinden. Daher setzt die Reico & Partner Vertriebs GmbH seit 2003 auf den Direktvertrieb und ist seit 2006 Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb. Dessen Richtlinien sind für unser Handeln verbindlich. Unser Vergütungssystem basiert auf den Prinzipien des Network Marketings. Hierzu haben wir einen mehr stufigen Marketingplan erstellt.

Darum Direktvertrieb

Vorteile für unsere Kunden:

  • Ausführliche und persönliche Beratung vor Ort
  • Kompetente und gut ausgebildete Vertriebspartner
  • Außergewöhnliche Produkte, die es nur über unsere Partner zu erwerben gibt
  • Konstante Qualität auf höchstem Niveau
  • Sicherheit eines bodenständigen Familienunternehmens aus dem Allgäu

Vorteile für Sie als unser neuer Vertriebspartner:

  • Faire Partnerschaft
  • Faires Provisionsmodell
  • Einmalig im Direktvertrieb: keine ordentliche Kündigung durch Reico
  • Langfristiges passives Einkommen durch wiederkehrende Kundenbestellungen
  • Geringes Startkapital/Fixkosten
  • Flexible/selbstbestimmte Arbeitszeiten
  • Zuverlässiger Versand der Ware und Abrechnung mit dem Kunden direkt über das Unternehmen Reico
  • Keine Vorkenntnisse nötig, wir bilden Sie optimal aus
  • Wir unterstützen unsere Partner in ihrer Weiterentwicklung mit modernsten Methoden und Werkzeugen (Seminare, Webinare, Marketingmaterial, eigene Webseite, Reico-App, Facebook, persönlicher Telefonservice, gemeinsame Events uvm.)
  • Autobonus in Deutschland und Österreich für besondere Leistung

Werden Sie jetzt ein Teil unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte

Reico-Partner werden

Ihr Erfolgsrezept:

  • Der eigene Wille
  • Das richtige Produkt
  • Der richtige Zeitpunkt
  • Die Chance erkennen und nutzen

Erleben Sie mit uns:

  • Einmalige PRODUKTE, die einen außergewöhnlich hohen Anspruch haben
  • Freie ZEITEINTEILUNG im Voll- und Nebenerwerb
  • Spannende AUFGABEN als kompetenter Partner
  • Hohe ZIELE, für die Sie persönliche Grenzen überschreiten
  • Neue HERAUSFORDERUNGEN, die wir gemeinsam meistern
  • Wertvolle BEZIEHUNGEN, die Ihr Leben verändern
  • Fröhliche SITUATIONEN , die Ihren Alltag bereichern

So starten Sie noch heute als Vertriebspartner im Direktvertrieb bei Reico

Unsere Geschäftspräsentation zeigt Ihnen die Produktvielfalt und stellt die Möglichkeiten Ihres Geschäftsaufbaus dar.

Gemeinsam mit Ihrem „Sponsor“ bauen Sie sich Ihre erfolgreiche Selbständigkeit innerhalb der Reico Familie auf. Ihr Sponsor begleitet Sie auf Ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft als Reico-Vertriebspartner. Er hilft Ihnen Ihren ersten Kunden zu gewinnen und steht Ihnen dauerhaft zur Seite.

Reico stellt Ihnen ein tragendes Fundament zur Verfügung. Wir haben das Handwerkszeug, das Sie dafür brauchen, ausgearbeitet und tausendfach erprobt.

Reico ist ein ganz einfaches „Vormachen-Nachmachen-Modell“:

Sympathie + Kompetenz + Vertrauen = Erfolg

Der zehn Punkte Fahrplan zum erfolgreichen REICO-Berater als Unternehmer

Wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

Sobald Sie Gewinne erzielen wollen, müssen Sie bei Ihrer Gemeinde ein Gewerbe anmelden.

Wenn Sie nur für den Privatgebrauch einkaufen und Bekannte und Verwandte ohne Gewinnerzielungsabsicht zu reinen Einkaufspreisen versorgen, müssen Sie kein Gewerbe anmelden.

Eigentlich müssten Sie Ihr Gewerbe sofortanzeigen. Oft ist es jedoch kein Problem, das Gewerbe nach einer Probephase, z.B. nach bis zu drei Monaten, bei der Gemeinde rückwirkend anzumelden. Die Belege der Ausgaben für Ihren Betrieb sollten Sie aber so früh wie möglich sammeln, um Sie für Ihr Gewerbe steuerlich geltend machen zu können.

Wenn Sie mit Ihrem Ehe- oder Lebenspartner zusammen das Gewerbe betreiben, ist die Gründung einer „Gesellschaft bürgerlichen Rechts“ (GbR) höchst empfehlenswert, da Sie dann für zwei Gewerbebetreibende Betriebsausgaben, z.B. zwei Autos, ansetzen können.

Das Gewerbeamt meldet dem Finanzamt Ihre Gewerbeanmeldung. Anschließend bekommen Sie vom Finanzamt den „Fragebogen zur steuerlichen Erfassung“ mit der Post.

Was muss beachtet werden, wenn ich gewerblich tätig bin?

Bei nebenberuflicher Gewerbetätigkeit muss Ihr Arbeitgeber der gewerblichen Tätigkeit nicht unbedingt zustimmen. Sie dürfen ihm jedoch aus Ihrem Gewerbe heraus auch keine Konkurrenz machen. Als Beamter oder als Angestellter im öffentlichen Dienst müssen Sie sich die gewerbliche Tätigkeit genehmigen lassen.

Wenn sie arbeitslos sind, müssen Sie dem Arbeitsmarkt weiterhin zur Verfügung stehen (max. 14,99 Stunden Wochenarbeitszeit im Gewerbe) und Sie dürfen nicht mehr als 165€ Gewinn (Betriebseinnahmen abzüglich Betriebsausgaben) machen, damit Ihr Arbeitslosengeld in voller Höhe gesichert ist. Zu Beginn Ihres Gewerbes sind diese Kriterien oft leicht zu erfüllen, da sie in der Regel Anlaufverluste erzielen werden und Sie noch nicht so viel Zeit für ihr Gewerbe aufwenden.

Arbeitslosengeld II Bezieher (Hartz IV) müssen sich bereits Gewinne über 100€ zumindest teilweise anrechnen lassen. Nach Abzug Ihrer Betriebsausgaben ergeben sich aber in der Regel Anlaufverluste, die zu keiner Kürzung führen.

Bezieher von Elterngeld brauchen bei der Gewerbeanmeldung nichts befürchten. Solange Sie unter 30 Wochenstunden für ihre Selbständigkeit tätig sind wird das Elterngeld nicht gestrichen. Eine Kürzung findet in der Höhe Ihres Gewinns statt. Auf Grund der angesprochenen Anlaufverlust haben Sie keine Minderung zu befürchten. Der Sockelbetrag des Elterngeldes von 300€ kann dabei niemals gekürzt werden.

Auch ei Altersteilzeit und Frührente gibt es Hinzuverdienstgrenzen, die bei Überschreitung Ihre Renten kürzen können.

Was ist mit meiner Krankenversicherung

Wenn Sie bisher kostenlos, z.B. bei ihrem Ehegatten, mitversichert waren, müssen Sie sich ab 415€ Gewinn monatlich selbst krankenversichern. Dies kann schnell einmal 300€ im Monat ausmachen, kann durch geschickte Gestaltung aber regelmäßig vermieden werden. So ermöglicht beispielsweise die Gründung einer GbR (s. Punkt 1) eine Gewinnaufteilung und damit eine lange Anwendbarkeit der Familienversicherung. Hauptberufliche Unternehmer müssen sich immer selbst krankenversichern.

Welche Steuerarten und Abgaben kommen auf mich zu?

Die Gewerbesteuer beginnt erst ab 24.500€ Gewinn und ist dann zudem meist voll auf die Einkommensteuer anrechenbar. Bis zu einem Gewerbesteuerhebesatz von 380% ist sie komplett aufkommensneutral.

Die Einkommensteuer ist wesentlich wichtiger. Die gesamten Einkünfte, positiv wie negativ, werden zusammengerechnet, Sonderausgaben außergewöhnliche Belastungen, Kinderfreibetrag etc. abgezogen und es kommt dann zum zu versteuernden Einkommen. Diese unterliegt der Einkommensteuer. Es ist wichtig möglichst viele Betriebsausgaben anzusetzen, damit das zu versteuernd Einkommen möglichst gering bleibt.

Die Umsatzsteuer setzt sich zusammen aus Umsatzsteuer aus Ihren Einnahmen, diese müssen Sie an das Finanzamt bezahlen, und Vorsteuer aus ihren Betriebsausgaben. Dies bekommen Sie vom Finanzamt zurück. Auch deshalb ist es wichtig, viele Ausgaben als Betriebsausgaben zu deklarieren, da Sie dann mehr Vorsteuer und damit mehr Rückerstattung vom Finanzamt erhalten werden. Vor allem zu Beginn ihres Gewerbes, bei Anlaufverlusten, kann es zu deutlichen Umsatzsteuer-rückerstattungen kommen. Für den wirksamen Vorsteuerabzug zwingend notwendig ist bei allen Betriebsausgaben eine an sie als Gewerbetreibenden ordnungsgemäß von Ihrem Lieferanten ausgestellte Rechnung.

Als Existenzgründer müssen Sie in den ersten beiden Kalenderjahren monatliche Umsatzsteuer-voranmeldung an das Finanzamt abgeben. Dies zwingt Sie zur regelmäßigen zeitnahen Buchhaltung.

Meist nicht empfehlenswert ist die umsatzsteuerliche Kleinunternehmerregelung zu nutzen. Das Wort „Kleinunternehmer“ gibt es nur bezogen auf die Umsatzsteuer. Einkommensteuerlich gibt es den Kleinunternehmer nicht. Wenn Sie unter 17.500€ Jahresumsatz sind, können Sie die Umsatzsteuer abwählen. Dies macht meist aber nur in einigen Dienstleistungsunternehmen Sinn, wenn Sie mit Gewinnaufschlag Ihre Leistung an den Endverbraucher erbringen.

IHK Beiträge sind erst ab Gewinnen in Ihrem Gewerbe zu bezahlen. Bei einem Gewinn bis zu 5.200€ pro Jahr können Sie sich von der Beitragspflicht befreien lassen. Zusatzversicherungen belasten regelmäßig die Liquidität und sind als Existenzgründer oft unnötig. Selbst die Altersvorsorge ist zwar langfristig gerade auch als Unternehmer oberste Pflicht, darf jedoch zu Beginn der Existenz nicht dazu führen, dass Die illiquide werden. Die (noch) freiwillige Altersvorsorge als Unternehmer kann etwas nach hinten geschoben werden.

Welche Betriebseinnahmen erwarte ich?

Im Wesentlichen handelt es sich bei Betriebseinnahmen um Warenverkauf und Provisionen, aber auch Eigenverbrauch für Kfz oder Telefon sowie Umsatzsteuererstattungen.

Was sind Betriebsausgaben?

Betriebsausgaben fördern Betriebseinnahmen und sind nur untergeordnet privat veranlasst. Betriebsausgaben, die nicht notwendig sind, rechnen sich niemals. Insofern macht es keinen Sinn solche nur zu produzieren, um sie „absetzen“ zu können.

Natürlich ist es sehr sinnvoll, alle Betriebsausgaben in Belegform zu sammeln, bzw. Ausgaben die eventuell ohne dies anfallen, möglichst optimiert als Betriebsausgaben anzusetzen. Im Einzelnen handelst es sich dabei um Wareneinkauf Vorführartikel, aber auch den komplizierten Bereich der Fahrzeugkosten. Wichtige Betriebsausgaben sind auch Reisekosten, Bewirtungskosten, das Arbeitszimmer, geschäftlich genutzte Einrichtungsgegenstände, Geschenke und sonstige Betriebsausgaben wir Büromaterial, Porto, Schuldzinsen, geschäftliche Literatur, Seminargebühren, Fortbildungskosten, Werbekosten, Steuerberatungsgebühren, Geschäftsversicherungen, Telefon und Telefax oder die Umsatzsteuer. Denn Kleinvieh macht auch Mist.

Wie buche ich am besten meine Belege?

In der Buchhaltung stellen Sie Ihre Betriebseinnahmen gegen die Betriebsausgaben zum Zahlungszeitpunkt dar und kommen dann zur Umsatzsteuer Voranmeldung. Die Buchhaltung sollte unbedingt EDV-gestützt erledigt werden. Am Besten so, dass daraus ein Jahresabschluss erstellt werden kann. Ein ideales Instrument ist die äußerst einfach und kostenlos zu erfassende OnlineBuchhaltung der Steuerkanzlei Dr. Stölzel.

Die OnlineBuchhaltung der Steuerkanzlei Dr. Stölzel wird bereits von über 10.000 Networkberatern genutzt. Hier erledigen Sie alles selbst, was Sie ohne Probleme und Vorkenntnisse in der Buchhaltung machen können, sparen alle Buchhaltungskosten und setzen den Steuerberater nur noch dort gezielt ein, wo er sein Geld auch wert ist, nämlich bei der Optimierung ihrer Steuern – über Jahre hinweg! Direkt auf der Homepage von Dr. Stölzel erfassen Sie Ihre Belege, übermitteln automatisch Ihre Umsatzsteuer Voranmeldung und genießen darüber hinaus viele weitere Vorteile.

Das Schreiben von Kassen- oder Tagebüchern hat sich für Sie mit der OnlineBuchhaltung ebenfalls erledigt, weil die dort integrierte Buchungsliste automatisch mitgeführt wird. Sie kann ausgedruckt oder über Excel abgespeichert werden. Selbst die Umsatzsteuer Voranmeldung können Sie sich jederzeit ausdrucken, sogar für bereits abgeschlossene Zeiträume. Nach Abschluss des Buchhaltungszeitraums können Sie bei Bedarf verschiedene Kontroll- und Auswertungspakete auswählen, mit denen Sie Ihre Buchhaltung zur Überprüfung an die Kanzlei geben. Mandanten steht sogar eine BWA kostenfrei zur Verfügung. Ihr Steuerberater sollte für Sie einfach nur einmal im Jahr den Jahresabschluss und die Einkommensteuererklärung erstellen und Ihnen bei speziellen Fragen wie z.B. der Betriebsprüfung helfen.

Ihre Vorteile mit der OnlineBuchhaltung im Überblick

  • Keinerlei Buchhaltungskenntnisse notwendig
  • Selbsterklärend mit Videos und Hilfesystem
  • Überall und jederzeit nutzbar
  • Für alle Unternehmer aus allen Branchen bestens geeignet
  • Immer aktuell durch kostenfreie Updates
  • Keine teuren Hardwarevoraussetzungen, Internetzugang genügt
  • 100 DATEV-kompatibel
  • Ihre Belege bleiben bei Ihnen zu Hause
  • Kein lästiger Postversand und keine Portokosten mehr
  • Kostenfreie Umsatzsteuervoranmeldung, die Sie nach Abschluss Ihrer Buchhaltung leicht ausdrucken und natürlich auch direkt per Knopfdruck via ELSTER an das Finanzamt versenden können
  • 30- bis 50%ige Einsparung der gesamten Steuerberatungskosten (Buchhaltung, Jahresabschluss und Steuererklärung)
  • Für viele Branchen vorkonfigurierte Kontenrahmen
  • Individueller Kontenrahmen gestaltbar
  • Kostenlose telefonische Beratung zur OnlineBuchhaltung, Hilfesystem, E-Mail-Unterstützung, usw.

Kostenfrei?

Kostenfrei bedeutet ohne jegliche Kosten und ohne Kleingedrucktes. Sie müssen sich lediglich registrieren und erhalten umgehend Zugriff auf die OnlineBuchhaltung. Sie können sofort mit Ihrer Buchhaltung beginnen.

Woran verdienen wir? Erst nach durchschnittlich 1,5 Jahren nach Ihrer Existenzgründung beauftragen Sie uns – wenn Sie zufrieden sind – mit Ihrem Jahresabschluss und Ihren Steuererklärungen.
Den (Fix-)Preis hierfür können Sie sich auf unserer Homepage oder direkt mit Ihren gebuchten Zahlen in der OnlineBuchhaltung selbst errechnen. Im Regelfall haben Sie in Ihrer schwierigen Existenzgründungsphase keine Kosten beim Steuerberater, da Sie mit unserer kostenlosen Unterstützung selbst buchen können.

Wichtig ist: Es gibt keine Verpflichtung den Jahresabschluss über unsere Kanzlei erstellen zu lassen. Wir freuen uns jedes Jahr, wenn Sie uns das Vertrauen schenken. Sie haben aber auch ohne jeglichen Auftrag an uns jederzeit kompletten Zugriff auf Ihre Daten. Der Ausdruck und der Excel-Export der buchungsliste ist kostenfrei. Sie können selbst eine Buchhaltungs-CD im DATEV-Format für Ihren Steuerberater für 120€ pro Jahr anfordern.

Für einen monatlichen Vorschuss auf Ihren Jahresabschluss in Höhe von 40€ monatlich, erhalten Sie zugriff auf die Erstellung einer Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA). Sie können täglich Ihre BWA mit dem aktuellen Buchungsstand generieren – mit und ohne Vorjahr. Der bezahlte Vorschuss wird am Jahrsende komplett auf Ihre Schlussrechnung zu Jahresabschluss und Steuererklärungen angerechnet. Die BWA steht Ihnen somit „unterm Strich“ das ganze Jahr über kostenfrei zur Verfügung.

Was ist der Jahresabschluss?

Jahresabschluss nennt man den rechnerischen Abschluss eines kaufmännischen Geschäftsjahres. Er informiert über die wirtschaftliche Lage Ihres Unternehmens und ist Grundlage für die Besteuerung. Die Basis für Ihren Jahresabschluss ist Ihre Buchhaltung. Je sorgfältiger Ihre Buchhaltung geführt wird, desto leichter, schneller und preisgünstiger können wir Ihren Jahresabschluss erstellen. Im Jahresabschluss prüfen wir Ihre Buchhaltung auf Richtigkeit, nehmen die notwendigen Umbuchungen vor und führen die noch fehlenden Abschlussbuchungen durch.

Nach Fertigstellung Ihrer Buchhaltung können Sie uns direkt online und zum Festpreis damit beauftragen. Sie können sich online unkompliziert und schnell Ihr persönliches Fixkostenangebot für Ihren Jahresabschluss und Ihre Jahressteuererklärungen erstellen. Wir garantieren Ihnen diesen Gesamtfixpreis.

Als Unternehmer müssen Sie sich auf Ihr Geschäft konzentrieren, denn Sie tragen die Verantwortung für Ihren Erfolg. Und wir, die Steuerkanzlei Dr. Norbert Stölzel, halten Ihnen dafür den Rücken frei: In über 20 Jahren haben wir tausende Networkberater erfolgreich durch den Steuerdschungel geführt. Mit unseren spezialisierten Services und Dienstleistungen rund um Ihr Business als Networker haben wir uns bundesweit in der Branche, zum Beispiel auch bei kritischen Betriebsprüfungen, profiliert.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung

  • Unsere über 40 Networkspezialisten begleiten Sie bei Ihrer Buchhaltung und helfen Ihnen frühzeitig, Probleme zu erkennen und zu lösen.
  • Wir sind ihr bewährter Partner, wenn es um Rückfragen des Finanzamtes, Betriebsprüfungen, Einsprüche oder gar um Klagen vor dem Finanzgericht geht.
  • Wir sorgen mit unserer Kompetenz dafür, dass Sie die notwendige Sicherheit gegenüber den Finanzbehörden haben.
  • Wir optimieren Ihre Steuererklärungen und Jahresabschlüsse, damit Ihr Betriebsergebnis nicht durch Steuern und Abgaben unnötig geschmälert oder gar vollständig „geschluckt“ wird.

Schneller und effizienter mit dem OnlineSteuerarchiv

  • Wenn wir neue Unterlagen für Sie fertig gestellt haben (z.B. Ihren Jahresabschluss oder Ihre Steuererklärungen), werden Sie von uns per E-Mail benachrichtigt. Nach Begleichung unseres Honorars schalten wir Ihre Dokumente in Ihrer OnlineBuchhaltung frei.
  • Sie können Ihre Dokumente dort sofort online abrufen, einsehen und prüfen. Nachdem Sie Ihre Steuererklärungen durchgesehen haben, übermitteln wir diese kostenfrei für Sie an das Finanzamt. So können Ihre Steuererklärungen bereits einen Tag, nachdem wir diese für Sie erstellt haben, elektronisch beim zuständigen Finanzamt sein und werden dort schneller bearbeitet.

Kostenfreie Seminare

Wir bieten Ihnen und Ihrem Team kostenfreie Seminare zu den Themen Existenzgründung, Buchhaltung und Steuer sowie eine Einführung in die Onlinebuchhaltung an.

Organisieren Sie mindestens 15 Berater und wir bieten Ihnen ein informatives und spannendes Seminar – komplett kostenfrei Für Sie und Ihre Gäste!

Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung unserer Referenten und sichern Sie Ihrem Team und sich das Gefühl erfolgreich zu starten und in der Selbständigkeit alles richtig zu machen.

Erledigen Sie mit unseren Tipps möglichst einfach alle bürokratischen Hürden und bekommen Sie den Kopf frei für das wirklich Wichtige: Ihr Geschäft!

Nutzen Sie Ihre Chance